Heimische Wildfrüchte, September 2012, 28.09.2012

  84 
Gesunde Köstlichkeiten aus dem Garten
heimische Wildfrüchte_himbeeren, Fruchtaufstrich, brausezimt
Heimische, essbare Wildfrüchte sind nicht nur ungeheuer vielseitig verwendbar und besonders gesund, sondern sie befinden sich häufig auch direkt vor unserer Haustüre. Der Trend, auf Grund eines vielfach sich verändernden Bewusstseins rund um das Thema "Gesund leben", geht in letzter Zeit verstärkt, um es mit den Worten Rousseaus zu sagen, "Zurück zur Natur". Selbst gemachte Marmeladen, Gelees, Chutneys und Liköre sind schon fast Kult. Überdies sind sie originelle, gesunde Geschenke und nicht besonders teuer.
Haben auch die Expansion der Städte und der Ackerbau heimische, essbare Wildfrucht Vorkommen zurück gedrängt, so kann der, der mit offenen Augen durch die Natur geht, immer noch eine große Vielfalt dieser Köstlichkeiten selber pflücken und verarbeiten. Denn sie wachsen häufig direkt vor unseren Augen. In Hinterhöfen oder Parks und auf alten Industriegeländen kann man ebenso fündig werden, wie bei einem Waldspaziergang.
Der Herbst ist für die Ernte heimischer Wildfrüchte genau die richtige Jahreszeit.
heimische früchte, johannesbeeren, brausezimt
Heimische Wildfrüchte - Vielfältige Gaumenfreuden für Jung und Alt

Brombeeren gehören zu den bekannten, typischen Wildfrüchten. Die Sträucher, an denen sie wachsen, sind stachelig, und man findet sie oft an Waldrändern, Feldwegen und Lichtungen. Ihre richtige Reife haben sie, wenn die Früchte fast schwarz sind. Aus den Blättern kann ein heilender Tee zubereitet werden, der sehr gut gegen Durchfall hilft. Am besten schmecken die Früchte, frisch gepflückt, wenn sie roh gegessen werden. Sie enthalten eine hohen Vitamin C Gehalt, und sind daher besonders geeignet zur Stärkung des Immunsystems. Aber auch so wichtige Bestandteile wie Folsäure und Eisen sind in der Brombeere enthalten. Köstliche Gelees, Marmeladen, Säfte oder Pfannkuchen mit Brombeeren: Ein lukullischer, und vor allem gesunder Genuss!

Die Hagebutte enthält viel Vitamin C, aber auch die Vitamine A, B1 und B2. Hagebuttenmarmelade ist ungemein lecker, und auch die Zubereitung von Hagebuttenlikör macht nicht nur Spaß, sondern belohnt die Arbeit mit einem intensiven, köstlichen Geschmack. Die Hagebuttensuppe, die ein wenig nach Tomate schmeckt, stellt eine besonders vitaminreiche Abwechslung des Speiseplans dar. Bekannt ist auch der Hagebuttentee, der aus den getrockneten Fruchtschalen hergestellt wird. Er wirkt Harn treibend und Blut reinigend.

Schlehen, auch Schwarzdorn genannt, wachsen an Wald-, und Wegrändern. Schon die Griechen, Araber und Römer nutzten die Früchte als Nahrungs-, und Heilmittel, denn auch diese Früchte haben eine harntreibende Wirkung. Bekannt ist vor allem der Schlehen Wein. Schlehen enthalten unter anderem ebenfalls viel Vitamin C und haben einen etwas herben Geschmack. Mit anderen Früchten gemischt, kann ein köstliches Gelee zubereitet werden.
heimische_Fruechte_früchte_Quitten_Apfelquitten_brausezimt
Wie schmackhaft ist Quittengelee! Leider fristet die Quitte heutzutage neben dem Apfel ein Schattendasein. Es gibt die Apfel- und die Birnenquitte, wobei die Apfelquitte ein wenig aromatischer ist. Roh ist sie nicht genießbar, denn sie ist hart und bitter. Die Quitte hat, neben ihrem Vitamin C Gehalt, der den des Apfels übertrifft, reiche Zinkbestandteile, Fluor, Kupfer und Eisen, um nur einige Inhaltsstoffe zu nennen. Quitten können zwei Monate gelagert werden, wobei sich die getrockneten Schalen sehr gut für Kräutertee Mischungen eignen. Ob Kompott, Gelee, Marmelade, oder Most: Gesund und lecker ist alles. Quittenbrot, gerade in der Weihnachtszeit, ist ebenso ein Hochgenuss.


Über das Thema wäre noch vieles zu schreiben. Denn die genannten Wildfrüchte sind nur ein kleiner Ausschnitt aus einer unglaublichen Artenvielfalt. Allesamt haben sie eines gemeinsam: Sie sind besonders reich an mannigfaltigen Vitaminen. Daher sind Wildfrüchte regelrechte Schatzkammern der Gesundheit und folglich von besonderer Bedeutung. Der Erhalt der Artenvielfalt dieser vortrefflichen "Früchtchen" ist eine Verantwortung für uns alle, der wir uns stellen müssen. Auch dank intensiver Medienarbeit ist es gelungen, ein Umdenken vieler Menschen bezüglich unserer Fürsorge für die Natur und ihre Vielfalt zu bewirken. Das ist auch bitter nötig, damit unsere Kinder und Kindeskinder noch von dem Nutzen unserer heimischen Wildfrüchte profitieren können.

maulbeeren_fruechte_aus_dem_eigenen_garten

C MS
 

  84 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren