Es ist Zeit für Mairübchen, ein einfaches Rezept, 27.05.2016

  45 
Diese weißen, runden Knollen bilden einen hübschen Kontrast zum kräftigen Blättergrün und werden Mairübchen genannt. Jetzt also ist genau ihre Zeit und ein Freund meinte beim Marktbesuch "Einfach raspeln, Öl, Essig, Salz und Pfeffer - fertig." Mairübchen sind mir nicht so geläufig, doch auf einmal hatte ich großen Appetit.

mairuebchen_aus_brandenburg_einfaches_rezept_brausezimt

Und es wurde genauso einfach und genauso schmackhaft, wie angekündigt. Vom Rübchen kann man alles verwenden, für mich waren jetzt die weißen Knollen von Interesse.



Die Rübchen werden geschält und dann gerieben, dazu etwas Öl und einen feinen Essig, Salz und wenig Pfeffer. Durch das Dressing verliert das Mairübchen seine Schärfe.

rezept_mairuebchen_rohkost_brausezimt
guter_essig_mairuebchen_rohkost_brausezimt
rezept_mairuebchen_rohkost_brausezimt

Auf dem ersten Blick sieht es wie Weißkrautsalat aus, schmeckt aber nicht so. Frische Mairübchen sind saftig und mit einer angenehmen Schärfe.

einfaches_rezept_mairuebchen_rohkost_brausezimt

 
  45 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren