Frische Lebensmittel aus dem Garten - wie man Samen selber vorzieht, 18.04.2015

  149 
Frische Lebensmittel - Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten schmecken einfach am besten. Auch daheim auf dem Balkon kann man gute Ernten einfahren. Sicher sind das keine Selbstversorgerkonzepte, doch eine gute Ergänzung zur Versorgung mit frischen Gemüse.

Ich traf Ulli auf seinem Balkon. Er zieht seine Pflanzen aus den Früchten des Vorjahres. An Fensterscheiben stehen kleine Mini-Gewächshäuser für die Voranzucht. Samenfeste Sorten sind dafür Voraussetzung.


Warum klebst du  die Tomatensamen auf Zellstoff?

Ulrich Mönnekes Das könnte sicherlich auch ein anderes Papier sein das gut aufsaugt wie Löschpapier. Wichtig ist, das die Samen gut haften und antrocknen können.



Ab wann sollte man mit der Voranzucht von Tomaten beginnen?

Ulrich Mönnekes Ich fange damit so Ende Februar, Anfang März an. Dann am besten gleich grössere Töpfe nehmen, damit man die Pflanzen später nicht mehr so oft umpflanzen muss, sonst würde das Wachstum stagnieren .

Pflanzen selber vorzuziehen, klingt aufwendig. Wie sind die Erfolgschancen damit gute Erträge zu ernten?

Ist eigentlich ganz einfach, für den, der Spass und Freude daran hat etwas wachsen zu sehen. Ich werde nächstes Jahr die inneren Papprollen vom Toilettenpapier nehmen. Einfach mit "Terra Preta“ Erde füllen und dann die Samen darauf anpflanzen. Wenn die Pflanzen gross genug sind mit der Papprolle umpflanzen, dann werden sie nicht in der Entwicklung gestört.

Seit wann bist du Hobby-Gärtner und warum überhaupt?

Kann ich gar nicht genau sagen. In jungen Jahren habe ich die Gartenarbeit nicht gemocht. Heute mache ich das sehr gerne, weil man da super abschalten kann. 
Ich nehme mir immer ein kleines Projekt vor, welches ich in in der Zeit im Garten auch zu Ende bringen kann, z.B. Rasen mähen (mit Handmäher), Bäume/Stäucher schneiden und gleich mit dem Leisehäcksler schreddern, Holzkohle machen für mein Terra Preta Projekt oder Eisendrat verlegen für mein Elektrokultur Projekt usw.
Es gibt immer etwas zu tun - Wichtig ist, das man ZEIT für sich selbst hat und die Beschäftigung im Garten nicht in ARBEIT ausartet, dann macht es auch Spass.



Was für Erde benutzt Du?

Ich nehme seit letztem Jahr Terra Preta Erde. Das ist im Prinzip Komposterde mit Holzkohlepulver vermischt. 
Wenn ich den Kompost befülle, mische ich Schichtweise das Holzkohlepulver dazwischen. Die Holzkohle hat eine sehr große Oberfläche, die im Komposthaufen mit den Bakterien und Mikroorganismen besiedelt werden. Da die Holzkohle nicht verrottet, haben die Mikroorganismen eine Behausung, die ständig in der Erde verbleibt und somit der ganze Garten im Laufe der Zeit geimpft wird. Ausserdem kann Holzkohle das fünffache des Eigengewichtes an Wasser speichern. Wen dieses Thema interessiert kann sich bei Google über Terra Preta informieren.

Was schätzt Du am Butternut-Kürbis?

Den nussigen Geschmack - aber nur wenn er roh ist. Gekocht ist er mir zu fade.

Hast Du ein Rezept für mich?

Ich persönlich nicht, aber es gibt duzende im Internet - ist bestimmt für jede Geschmacksvorliebe etwas dabei. :)

Vielen Dank an Ulli für diese Informationen und Tipps für ein gutes Gärtnern. Ich habe Butternutkürbiskerne bekommen und eingepflanzt - bin gespannt wie sich die Pflanzen entwickeln werden.



Für die Voranzucht eignen sich Tomaten, Kürbisse, Gurken, Paprika und Chili. Mit dem Vorziehen im Haus haben die Pflanzen einen Wachstumsvorsprung. Das ist nicht bei allen Gemüsesorten notwendig, so habe ich auch gute Erfahrungen mit Bohnen, Erbsen und Mais gemacht, obwohl der Aufwand bei diesen Pflanzen nicht notwendig ist.

Aufgeklebte Samen für die Eigenzucht sind sehr praktisch. Gerade frische, feuchte Samen kleben gut. Bei der Aussaat einfach die benötigten Samen abschneiden, die benötigt werden. Eine simple Portionierung und das Papier verrottet in der Erde.

 
Kontakt
Ulrich Mönnekes

32791 Lage

Telefon 05 232 / 98 70 22
 
  149 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren