Nachhaltige und grüne Online Shops und Marktplätze, 02.03.2015

  129 
Grundsätzlich sollten wir weniger kaufen. Ganz einfach. Und dabei ist es egal, ob ein Produkt grün, bio, fair oder sonstwas ist. Weniger konsumieren. Doch wenn, dann sollte jeder, dem es möglich ist, schauen was gekauft werden soll.

Deshalb hier eine kleine Auswahl von Webseiten, die regionale, nachhaltige oder grüne Waren vorstellen oder vertreiben. Das jeweilige Konzept ist unterschiedlich veranlagt, manche agieren als Marktplatz, manche als Händler, manche als Vermittler.
 
Auf der Plattform brausezimt-Shop verkaufen die Hersteller/Händler selbst regionale Produkte. Dabei handelt es sich um kleine Firmen und Manufakturen, die hauptsächlich im Berlin/Brandenburger Raum angesiedelt sind.
Regionale Lebensmitteln bilden den Schwerpunkt, aber auch Berliner Seife und Kosmetik kann hier bestellt werden.

Screenshot vom 02.03.2015
 

Als Botschafter der Region Thüringen verstehen die Betreiber der Erzeugergemeinschaft die Produkte im Online Shop.

Internet www.erzeugergemeinschaft-thueringen.de
Eine optisch ansprechende Seite pflegt Markus Jeroma mit  www.1000hoefe.de hier werden Manufakturprodukte im Onlinehandel vertrieben.
Unter echt.land wird zurzeit noch im beta-Stadium über regionale Produkte aus Niedersachsen berichtet wie auch zum Verkauf angeboten.
www.direktvermarkter-brandenburg.de zeigt sich etwas altbacken. Ich weiß nicht, ob die Seite noch gepflegt wird, trotzdem sind zahlreiche Informationen leicht zugänglich. Hier kann man sich über Adressen und falls hinterlegt über eine Internetseite informieren.
Q-Regio kommt aus der Uckermark und vertreibt nicht nur online sondern auch in eigenen Q-Regio-Läden Produkte aus der Heimat. Schön finde ich die Karte mit den Brandenburger Produzenten. Der Onlineshop könnte aufbereitet werden, ist aber übersichtlich.

Screenshot vom 27.02.2015


Das Reiseland Brandenburg hat ein schöne Übersichtskarte, im Screenshot auf der rechten Seite einfach anklicken. Der Filter ermöglicht eine gute Suche. Die Hofläden kann man dann vor Ort aufsuchen.

Screenshot vom 27.02.2015

Unter www.brandenburg-geniessen.de gibt es eine Karte mit Filterfunktion zur ersten Information. Hier können Hofläden gesucht und gefunden werden. Hintergrundinformationen gab es auf der "Detailseite" bei den einigen von mir ausgewählten Orten keine, bei anderen sind vor allem Ausflugs.
 
Frank Freiberg kennen wir von verschiedenen Märkten. Das Brandenburger Original verkauft online über den www.spreewaelder-hofladen.de Produkte. Wenn man über seine Website kommt, wirken die Angebote des Spreewalder Hofladens, als ob Frank Freiberg selber diese anbietet. Das ist irritierend.
 
Screenshot vom 02.03.2015

Diese Liste wird ergänzt.



 
  129 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren