Weihnachten und kein Tinnef, 02.12.2014

  132 
Jedes Jahr diese anstrengende Konsumschlacht vor dem Familienfest. Der Briefkasten quillt über vor Werbung. Kauft Leute, kauft.

Es scheint eine regelrechte Lust am Schenken zu geben. Schön verpackt, mit viel Liebe. Das muss keinen Sinn machen, sondern Freude. Naja, etwas mehr Sinn darf es schon sein. Es existieren Geschenke, die nicht nur gut aussehen, sondern auch praktisch genutzt werden können. Kein Tinnef, indes Dinge, die der Beschenke sich selbst gekauft hätte, eben weil er sie braucht.
Besonders schwierig sind Aufmerksamkeiten für ältere liebe Verwandte, die komplett eingerichtet sind und nichts Neues benötigen.

Das soll kein Plädoyer für ein eremitisches Leben sein. Einfach überlegen, ob ein 40stes Shirt überhaupt noch in den Schrank passt.

Schöne Weihnachtsgeschenke für Familie und Freunde

1. Geradezu typische sind die Jahreskalender mit Familienbildern aus dem vergangenen Urlaub. Hier kann wiederholendes Schenken zu einer regelrechten Verpflichtung führen. Besonders Kinderbilder sind beliebt und immer wieder neu.

2. Ebenfalls beliebt sind Weihnachtskekse. Buttrige Plätzchen, ausgestochen, gebacken und fein verziert, erfreut so manche Großeltern.

3. Selbstgekochte Marmelade mit Früchten aus dem eigenen Garten gehören zu den Klassikern. Und wer kein eigenes Obst oder Gemüse verarbeiten kann oder mag, kann ja schauen, wer aus der Nachbarschaft aktiv ist.
Es gibt einige regionale Marmeladenmanufakturen wie z.B.
 - Schwabecker Gold,
 - die marmelo manufaktur brandenburg,
 - Brandenburg Spezialitäten Frank Freiberg,
 - Rosenrot & Feengrün aus dem Spreewald,
 - Bols & Hansen Biomarmelade aus Berlin,
 - Fruchtaufstrich aus der Uckermark,
 - Marmelade aus Berlin von Bock & Gardener und aus Berlin Köpenick die Obstwichtel sowie
 - aus Münster die Marmeladenmanufaktur.
 
Ebenfalls kulinarisch und somit ein köstliches Geschenk zum Verbrauch sind Salatsoßen. Hersteller von Dressings sind unter anderem
 - der Salatfritz aus Berlin
 - blattgold Dressings aus Berlin
 - Emils aus Freiburg
 - Frankfurter Sossenmanufaktur
 
4. Lebensmittel-Abos sind eher eine neue Erscheinung. Hier kann von Kaffee über Öko-Kisten ein Geschenk mit großem alltäglichen Nutzen überbracht werden. Hier eine kurze Auswahl von Bio- und Abokisten:
 - die Maerkische Kiste,
 - Brodowin ,
 - Landkorb,
 - Abokiste Apfeltraum,
 - Biohof Blattwerk,
 - Ogrosener Landkiste.

5. Da ich gerade bei den Abos bin, neben Zeitschriften- gibt es auch Socken-Abos. Das steht bei einigen sicher auf der Negativliste, dennoch ist der praktische Nutzen groß, z.B. Blacksocks und Sox in a Box.

6. Eintrittskarten für Theater, Kino oder Museen - je nach Vorlieben des zu Beschenkenden sind hier sehr vielseitige Geschenkvariationen möglich.

7. Gutscheine für gemeinsame Unternehmungen sind meist etwas aufwendiger: einen Ausflug planen und vielleicht einen Restaurantbesuch oder Picknick organisieren. Dafür sind diese Erlebnisse einmalig und persönlich.

Frohes Fest.

weihnachten_und_kein_tinnef_brausezimt
 
  132 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren