Gestricktes für den Golfschläger, 28.04.2014

  87 
Was haben Golf spielen und Stricken gemeinsam? Na kaum etwas. Doch inzwischen existiert eine gelungene Verbindung. Das ist der älteren Generation zu verdanken - den Großmüttern und den beiden Geschäftsführern von knitcap Oliver Volkmuth und Matthias Schneider.

strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

In Handarbeit werden hier Golfschlägerhauben gefertigt. Strickende Omas sind nicht ungewöhnlich. Doch Golfschlägerhauben? Wir fragten Matthias Schneider von knitcap wie sich diese Geschäftsidee entwickelte.

strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

Wie kamen Sie auf die Idee Golfschläger mit Strickhauben zu schützen?
Matthias Schneider Die Idee kam eines Tages auf einer Schlauchboot-Tour auf der Isar zustande. Mein Geschäftspartner und ich wollten mal wieder ein echtes Produkt in Händen halten, da wir in unseren eigentlichen Berufen nur sehr virtuelle Produkte herstellen - Computersoftware. Oliver Volkmuth, der auch ein leidenschaftlicher Golfspieler ist, schlug vor, Golfschlägerhauben aus Wolle zu stricken, da dies vor vielen Jahrzehnten schon üblich war. Wie heißt es so schön: "alles kommt wieder" - das dachten wir uns auch und haben Golfschlägerhauben neu interpretiert.
Es hat uns sofort begeistert daran zu arbeiten und das Produkt zu entwickeln. Nach ein paar Wochen diverser Tests mit Prototypen haben wir uns auf die Suche nach Wolllieferanten begeben und nun können Kunden aus 12 Farben und drei Mustern wählen, was insgesamt nahezu 4000 Kombinationsmöglichkeiten nahekommt.
 
Welche Ziele verfolgen Sie mit der Kombination von strickenden Großmüttern mit dem lifestyle-Produkt knitcap?
Matthias Schneider Wir wollen verschiedene Ziele verfolgen: 
Die heutigen Standard-Schlägerhauben stammen aus Massenproduktionen und können nicht oder nur teuer individualisiert werden. Bei uns wird so nichts auf gut Glück gefertigt, sondern nur auf Bestellung. So wird eine Golfschlägerhaube ganz nach Geschmack des Kunden gefertigt. Sei es passend zu seinem Outfit, Golfbag oder einfach mit seinen Lieblingsfarben. Wir sehen hier einen Trend der Individualisierung, dem Wunsch der Menschen sich durch etwas Eigenes von der Masse abzuheben und dadurch auch ihre Passion auszudrücken - nicht nur im Golfsport. 
 
Weiterhin haben sich heute viele Comic-Figuren als Golf Headcover etabliert. Wir glauben allerdings, dass sich diese nur mangels Alternative etabliert haben. Denn, warum sollten sich Erwachsene ein rosa Schweinchen freiwillig in ihren Golfbag stecken? Gut, Geschmäcker sind verschieden, darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten, nun gibt es dazu aber eine Alternative.
 
strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

Das Produkt eignet sich auch prima, um heutige Probleme in unserer Konsumgesellschaft etwas entgegen zu wirken. Es ist aus Wolle hergestellt, also einem nachwachsenden Rohstoff. Wir produzieren kaum auf Lager, sondern hauptsächlich auf Kundenwunsch. Dabei bleibt das Produkt somit weiterhin einzigartig und wird nicht mit Masse in den Markt geschwemmt, der dann wiederum einen Teufelskreis im Preiskampf entfacht und schlussendlich in Billiglohnländern zu Massenproduktionen führt. So wird gestrickt was benötigt wird – das gefällt uns besser.
 
Der wichtigste Punkt ist wohl die Geschichte rund um das Produkt. Gefertigt von geschickten Strickerinnen in stylischen Farben, wobei dennoch nicht auf Funktion verzichten werden muss. So wird es zu einem echten Lifestyle-Produkt: Sieht in der Golftasche gut aus, schützt den Schläger und ein gutes Gewissen kann man auch noch haben.
 
strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

Wo finden Sie interessierte strickende Damen?
MS Unsere Strickerinnen sind bisher alle in meiner alten Heimat Kulmbach, in Franken, zu Hause. Wenn wir wachsen und weiteren Unterstützungsbedarf haben, fragen wir einfach im Bekanntenkreis herum. Da findet sich immer jemand - zumindest bisher. Hier freut man sich nicht nur Socken für die Verwandtschaft stricken zu müssen, sondern ein so tolles Produkt, dass einen immer größeren Interessentenkreis findet. Auch Firmen haben schon anlässlich Jubiläumsgolfturniere bestellt - da sind schon alle sehr stolz darauf.
 
strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

Wie fällt die Resonanz bei den Golfern aus?
MS Die Golfschlägerhauben sind jetzt über ein Jahr in Umlauf und wir haben noch keine einzige Retoure erhalten - das macht uns sehr stolz! Auch Stammkunden gibt es schon, die dann für Familie und Freunde Golfhauben nachbestellen. Natürlich setzen wir unser Produkt auch selbst ein, denn der Mix aus stylischen Farben und Funktionalität gefällt uns schließlich selbst sehr gut.
Unsere Kunden schätzen ebenso diese Kombination, denn die dicke Wolle schützt die Schläger gegen Aneinanderschlagen im Golfbag beim Transport. 
Viele Golfspieler machen sich heute nicht die Mühe ihre Hauben während der Runde wieder überzuziehen, da es recht umständlich ist. Nicht so bei uns. Wir haben schon Rückmeldung bekommen, dass nun selbst während der Golfrunde von Loch zu Loch die Hauben auf und abgezogen werden, da es so sehr einfach geht und gleichzeitig noch der Schläger schön poliert wird. 
 
Wo kann man Ihre Produkte kaufen?
MS Wie bereits gesagt, können ja bis zu 4000 verschiedene Golfschlägerhauben hergestellt werden; so ist es schwierig die richtigen Kombinationen in Ladengeschäften auszustellen. Daher  können unsere Golf Headcover natürlich vor allem auf unserer Website www.knitcap.de konfiguriert und bestellt werden. Bisher haben wir eine kleine Auswahl in verschiedenen Pro-Shops und Ladengeschäften in Bayern zur Verfügung gestellt. Wir glauben, in dieser Saison 2014 werden wieder ein paar weitere Händler auf uns aufmerksam und wir können weitere Kooperationen schließen.

strickende_oma_großmuetter_handarbeit_gestrickte_golfschlaegerhauben_aus_deutschland

Vielen Dank für das Interview und die Fotos!
Wir sprachen mit Matthias Schneider, hier links im Bild zu sehen.
 
Kontakt
knitcap GmbH

Oliver Volkmuth und Matthias Schneider

Krögelsteiner Straße 3B
81243 München

Telefon 089 / 443 709 40
Email info@knitcap.de

Internet www.knitcap.de
 
  87 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren