Das Künstlerhaus mit Galerie ART15 im Schnoor, 12.10.2013

  81 
_schnoor_schnoorviertel_in_bremen
Schnoor heißt so viel wie Schnur und wie auf einer Schnur reihen sich die kleinen Häuschen mit den vielen Geschäften aneinander. Für mich ist das Schnoor-Viertel ein Touristenmagnet in Bremen, niedlich, hübsch und bestimmt überteuert (das nehme ich bei Touristenzentren eigentlich immer an).
Als ich in die Galerie ART15 (sprich: art fünfzehn) eintrat, kam ich mit dem Initiator Ronald Philipps ins Gespräch und erfuhr interessante Details.

Der Künstler erzählte, dass das Schnoor in den 50er Jahren abgerissen werden sollte und entsprechend dem damaligen praktischen Schönheitssinn bebaut werden. Es waren die Kunst- und Architekturstudenten, die dagegen protestierten und den Abriss verhinderten. (Wikipedia schweigt dazu.)
1970 wurden die umfangreiche Restaurierung des Schnoor abgeschlossen. Inzwischen steht das Schnoor unter Denkmalschutz.

Die künstlerischer Szene lebte bis in die 80er Jahre in diesem Stadtteil. Dann kamen die Immobilienfirmen, die das Potential erkannten. Studenten und Künstler konnten die Mieten größtenteils nicht mehr tragen und wurden aus dem Gebiet verdrängt.

_kunst_im_schnoor_bremen

Jetzt beherrbergt das Schnoor viele Geschäfte, die ihre Waren den Touristen angepasst haben. Einheimische kommen eher mit ihrem Besuch hierher,  als hier einzukaufen oder zu verweilen. Das Künstlerhaus ART15 wie auch andere Galerien setzen einen Gegentrend. Die Wahrnehmung des Schnoorviertels wird damit vielseitiger und spannend für Kunstinteressierte.

kunst_art_im_schnoor_in_bremen_kuenstlerhaus_mit_galerie

Im ältesten Haus des Schnoor von 1402 entstand vor zwei Jahren die selbstverwaltete Galerie ART15 mit inzwischen 12 Künstlern.

_schnoor_in_bremen_kunst_im_schnoor_brausezimt

Hierzu gibt es demnächst einen weiteren Blog über einige teilnehmende Künstler.
 
Autorin: Svenda Hofmann
Adresse
ART15
KÜNSTLERHAUS MIT GALERIE


Schnoor 15
28195 Bremen

Telefon 0429 / 895 92 90

Internet www.art-15.de

Öffnungszeiten
Di bis Fr 15 - 19 Uhr
Sa, So 12 - 18 Uhr
 
  81 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren