Opfer für die Kunst: Der Kältetribut für eine Ausstellung am 28.04.2013, 16.04.2013

  62 
Sieben Stunden IN DER KÄLTE!
 
4. April, ich und meine spontanen Ideen... Dieses Mal habe ich mitbekommen, dass Künstler eines ihrer Werke in der KunstHalle der Deutschen Bank ausstellen lassen können. Ja, das wäre doch mal was, mein Bild in einer echten Galerie...
 
Also bin ich am 5. April so gegen 9.00 Uhr los und fand mich dann am Ende einer Schlange wieder, deren Länge einfach unglaublich war. Vielleicht sollte ich einfach wieder gehen, ich wäre nicht die Einzige. Doch dann ging es tatsächlich Stück für Stück vorwärts und ich entschloss mich für die Schlange und gegen mein warmes Büro. Ich hatte übrigens weder Handschuhe noch Mütze mit, braucht man ja auch nicht bei 5 Grad. 
Oder doch? 
 
Nach einiger Zeit kam jemand von der KunstHalle vorbei und verkündete, dass die Bilder aus diesem Teil der Schlange keinen Platz mehr in der Ausstellung finden werden, aber es wird einen zweiten Termin geben, wo unsere Werke garantiert dabei sind. Das hörte sich für mich gar nicht so schlecht an, denn vorher war ich mir ja nicht mal sicher, ob mein Bild bei den Massen von Kunstwerken überhaupt angenommen wird. Ich stehe also nicht umsonst hier. Gut.
 
Die Parkuhr habe ich in der Zwischenzeit zwei weitere Male mit Kleingeld bestückt.
 
Mit der Zeit ist es ganz schön kalt geworden und es geht nur gefühlte 10 Meter pro Stunde voran, aber jetzt einfach aufgeben, nö. Und ja, ich habe mich tatsächlich noch zwei Mal zum Auto begeben müssen, damit ich kein Knöllchen bekomme. Zum Glück gibt es heißen Tee, Kaffee und nette Leute um einen herum.

Immer wenn sich der Mob vorwärtsbewegt gibt es Jubelschreie. Es ist bereits 17.00 Uhr, nur noch eine Handvoll Leute stehen vor mir. Ich kann die Eingangstür schon sehen. Und dann stehe ich tatsächlich drinnen und gebe mein Bild ab. Die Euphorie hält sich jedoch in Grenzen, da mir die Gesichtszüge nach sieben Stunden in der Kälte eingefroren sind. Später kann ich mich nur noch über mich selbst wundern, wie bekloppt muss man eigentlich sein?
 
Jedenfalls wird die Ausstellung dann am 28.04 ab 12.00 Uhr in der alten Münze Berlin stattfinden und genau 24 Stunden dürfen die Kunstwerke bewundert werden. Ich werde mich anstellen...

austellung, galerie, bilder, künstler, malerei, kunstwerke in berlin, brausezimt

Ein herrlicher Artikel geschrieben von der Grafikdesignerin Andrea Draeger. Vielen Dank!

Mehr Informationen unter www.monkima.de Britzer Straße 16, 12439 Berlin


Ort der Galerie: Alte Münze Berlin Molkenmarkt 2, 10179 Berlin

Ausstellungstermin: 28.04.2013 ab 12 Uhr

Die Kunstausstellung dauert nur 24 Stunden.
 
  62 


Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um diesen Beitrag zu kommentieren